top of page
Search
  • _

wie gemeinsame Aktivität für ein Paar das die Einschränkungen mehr und mehr trennt doch wieder mögli

ein hochbetagtes Paar übersiedelte ins Pflegeheim vor einigen Wochen: er demenzbedingt beeinträchtigt, Sie bettlägerig: im Pflegeheim schien die Problematik der unterschiedlichen Welten in die die Krankheit jeweils die beiden voneinander treffenend verbannte. Er wurde ummer unruhiger - läuft und läuft und läuft - sie immer zurückgezogener: Ich konnte aber gestern einen Versuch starten für eine gemeinsame Unternehmung, der erfreulicherweise auch von der Pflege unterstütz/ ermöglicht wurde: beide erklärten sich bereit mit mir gemeinsam das Haus zu erkunden. Herr X chauffierte (er kommt aus einem technischen Beruf) in Ihrem Liegelehnstuhl emsig und unermüdlich durchs Haus. Und er rangierte, wendete kurvte präzise- Sie war seelig endlich das Haus kennenzulernen aufmerksam und gesprächig und interessiert an der Umgebung, dem Entdecken von Stationskatze, Fotogrphien von Schuspielern, Orchideenzucht, Muscheln- und bei einer Unternehmung wieder dabei zu sein.Alle waren glücklich wenigst für eine Stunde...


0 views0 comments

Recent Posts

See All

painting macht glücklich

nach Vorlagen gestaltet der Auto- und naturfann besonders engagiert und ausdauernd. Fast rauschhaft intensiv... sehr sehr komnzntriert...insgesamt ist sehr erfreulich zu sehen wie sich Herrn Ottos S.

aktuelle Entwicklungen

Frau L. vermag Ihre Bedürfnisse und Belastungen / Demütigungen freier und auf sich bezogner Auszudrücken - entsprechend schon etwas weniger drängt es sie "Schuldige" zu finden. Ebenso fällt es Frau L.

bottom of page