persoenlich betreut

.
  Freude und Stabilität für Pflegebedürftige und Beeinträchtigte;
 Entlastung für Angehörige und SachwalterInnen.

 

Herzenswünsche-Begleitung ermöglicht individuelles Handeln und fördert Freude und Glück!

Herzens-(und Geistes)wünsche bleiben. Sich weiterhin kompetent und produktiv erleben können, körperlich und geistig in Bewegung bleiben, Erinnerungen teilen, sich ausdrücken und verständigen kann für beeinträchtige und kranke Menschen auf sich allein gestellt unmöglich sein. Pflege- und Betreuungspersonen sind oft anderweitig ausgelastet. Gönnen Sie als Angehöriger der/dem Beeinträchtigten dafür professionelle Herzenswünsche-Begleitung. Schon ein Termin pro Woche kann sehr viel bewirken. Der Betroffene ist entspannter, motivierter und konzentrierter. Sie sind entlastet.

MMag. Alexander Popper, Gerontologe Erwachsenenbildner und Berater.

Sitzfussbalspielen im Rollstuhl im Park ist gesund für Seele , Gesit und Körper

Mit Energie und Freude wieder am Leben teilnehmen! Auch mit körperlicher und kognitiver Einschränkung: Blumen pflücken, Hunde füttern und streicheln, Autos oder Blumen malen, Musik hören, Fußball, Handball spielen, uam.

 

Nutzen für:

die Begleiteten:

  1. Regelmäßige, langfristige, flexible, engagierte Bezugsperson,
  2. Erreichbare Ansprechperson für praktische Alltagserleichterungen.
  3. Beachtung, Dialog, Zuwendung, Wertschätzung, Verständnis, Mitgefühl.
  4. Geschicklichkeit, Konzentration, Ausdauer, Antrieb erhalten oder  stärken.
  5. Fähigkeiten und Stärken, individuelle Bedürfnisse und Vorlieben stehen im Mittelpunkt; Defizite werden nach Möglichkeit kompensiert.
  6. Seelisch gestärkt in herausfordernden Momenten und Phasen.
  7. Entspannter, zufriedener, motivierter, selbstständiger.
  8. Erfolgserlebnisse und Glücksmomente.

 

Angehörige, ErwachsenenvertreterInnen, BezugsbetreuerInnen, u.a.: 

  1. Entlastung durch zusätzliche „Bezugsperson“
  2. Verbesserte oder/und stabilere psychische und kognitive Befindlichkeit der /des Betroffenen.
  3. Professionelle Kommunikation, Berichte und  Verrechnung; sehr gute Erreichbarkeit
  4. Zeitliche und inhaltliche Flexibilität, Kritik- und Lernfähigkeit, Aufgeschlossenheit für Ihre Wünsche als Bezugsperson bzw. AuftraggeberIn.
Ihr Balkon ist Ihr Reich samt Getränkevorräten und Tierfütterung

Mit 97 sprüht Frau R. vor Lebensenergie und Einfällen.  Sie lebt selbstständig in einer teilbetreuten Wohneinrichtung und ist auch im Alltag mobil. Daher kann Sie achtsame Begleitung gut gebrauchen um 1. die seelischen und praktischen Herausforderungen dieses Lebens im hohen Alter zu bewältigen, 2. Ihre Bedürfnisse und guten Ideen für hohe Lebensqualität wieder bzw. weiter umzusetzen!

 

Und so geht es:

Ihr beeinträchtigter Klient oder Angehöriger :

  • 1. Lernt Herzenswünsche-Begleitung  bei kostenfreiem Ersttermin (in Ihrer Begleitung) kennen; dann folgt „Probemonat“.
  • 2. Findet – wo nötig angeregt und angeleitet – heraus was sie / ihn freut, stabilisiert, fördert.
  • 3. Verwirklicht persönliche Herzenswünsche und verfolgt seine/ ihre „Herzensziele“ - tatkräftig wie feinfühlig darin unterstützt.
  • 4. Hat Freude, Erfolgserlebnisse, Anregungen, bleibt geistig fitter, fühlt sich zufriedener, ist motivierter und ausgeglichener.
  • einen Berg besteigen die Herausforderung bewältigen!

    Kognitiv stark beeinträchtigt zeigt Herr H. Riesenfreude und großes Geschick, wenn er sich über möglichst unwegsames Gelände mit mir frei durch den Wienerwald bewegt….

     

    Meine Qualifikationen:

    1. Gerontologe (Demenz, psychische, Sinnes-, Bewegungseinschränkungen, chronische Krankheit, Biographiearbeit, validierende Begleitung, multimediale Animation)
    2. Bildungswissenschaftler (Intergenerationalitat, Ressourcenorientierung)
    3. Masterlehrgang Supervision und Coaching der Universität Wien (Einzel- und Gruppenberatung)
    4. Reichhaltige Erfahrung wie trotz chronischer Erkrankung konkret und erfolgreich aktiv und selbstbestimmt gelebt werden kann.
    eine Modelleisenbahn zeichnerisch darstellen

    Zeichnen, Malen, Modellbauen gehörten seit je zu den Freuden und Stärken des Herrn. S. Dies noch heute zu tun, fördert und freut ihn gleichzeitig, da er durch Demenz ein wenig beeinträchtigt ist.

     

    Kontaktieren Sie mich gerne für jegliche Fragen, Ideen und Vorinformationen, sowie für einen unverbindlichen Kennenlern-Termin mit der/dem Betroffenen ! 
    MMag. Alexander Popper 0699 103 403 72

     
    gut ausgerüstet sein auch bei ganz spontan auftretenden Ambulanzbesuchen
    Die Lieblingsspeise oder -getränk, frisches Obst der Saison nachWahl selbstständig und auf Wunsch zu genießen. Auch das bedeutet Lebesqualität. Herzenswünsche ermöglicht das.
    nass in nass ist eine Maltechnik die besonders demente Menschen anregt und erfreut
    Nass in Nass Malen aktiviert und erfreut demente Menschen in erstaunlichem Maß. Herzenswünsche-Begleitung ermöglicht es auch ohne eigenes Equipement des 7 nbeim Begleiteten, und ohne "Kollateralschäden" an der Einrichtung :-)
    den Kionderspielplatz gerne besuchen auch im Rollstuhl
    Ob im Eissalon oder Gastgarten ob Im Bett oder bei Tisch sitzend,  am Spielplatz und im Park: Eis schlecken, Obst genießen, Kräuter und Blumen schnuppern, Wind und Sonne aufsaugen. Musik hören, Singen, zwischenmenschliche Nähe genießen… - Bis vor Kurzem konnte Frau K. dies als Bewohnerin einer Betreuungsstation nicht mehr tun.
    MMag. Alexander Popper
    [email protected] 

    Kosten:

    Es gibt kostengünstigere Sozialbegleitungs-/ Besuchsdienstangebote als meines. Insofern handelt es sich bei meinem Angebot um ein vergleichsweise hochpreisiges Produkt: Wann und warum die Entscheidung für diese Begleitungsdienstleistung aus folgenden Gründen im Kosten-Nutzenvergleich die bessere Wahl sein kann: 

    Die Anforderungen sind hoch z.B. Betroffene sind sehr anstrengend, die Lage scheint verzweifelt, verschiedenes wurde schon „probiert“ ohne Erfolg, die KlientInnen sind sehr auffällig, zeigen irritierendes Verhalten, sind mitunter gefährlich

    Die Ansprüche des Kunden sind hoch: z.B. SachwalterIn, Angehörige oder BetreuerInnen haben den Anspruch, dass auch ein stark dementer Mensch auf psychischem Gebiet weiterhin gefördert wird, mehr Lebensqualität erfährt

    Alles aus einer Hand bringt Sicherheit (ich bin ein Einmannunternehmen). Mit sehr hohen Ansprüchen an Qualität aber auch an Verantwortlichkeit und Langfristigkeit; großer Liebe zu diesem Beruf und zu der Arbeit mit dieser Zielgruppe bei gleichzeitig hoher Professionalität und Erfahrenheit  (MMag. Bildungswissenschaft und Supervision und akademischer Gerontologe. 25 Jahre Berufserfahrung in der Begleitung von älteren Menschen und Menschen mit Einschränkungen).

    Hier dennoch eine Orientierung zu den zu erwartenden Kosten bei einer Begleitung durch mich:

    Meine Stundensätze in der Einzel-/Herzenswünsche/Begleitung variieren zwischen 30 und 50 Euro.

    Unterschiedliche Stundensätze entstehen durch den Grad der Belastung bei der Arbeit welche je nach Art der Beeinträchtigun und der aufgabenstellung aber auch nach den Rahmenbedingungen stark variieren kann, den zu erwartenden Grad an zusätzlichem Aufwand im Einzelfall (beispielsweise an Zeit, die zusätzlich zur tatsachlichen Arbeit einfließen, etwaige finanzielle Schlechterstellung der/des Begleiteten der der Wegzeit, welche bei der aufsuchenden Arbeit einen ganz anderen Aufwand darstellt als in freier Praxis, etc.)

    Nach einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch mache ich einen konkreten Vorschlag zum Stundensatz bzw. wird dieser verhandelt, wobei selbstverständlich auch die soziale / ökonomische Situation eingebracht werden kann.
    google-site-verification=eHUByAkmHCSoM01IUm7uJN2VRVrhDMUMNUUCECBm2So